Fund­rai­ser: (Holy) Land for Lifegate!

10. April 2021

Wir laden Sie herz­lich ein:

Kaufen Sie für 500.- Euro einen Quadrat­me­ter aus dem „Heili­gen Land“ und schen­ken Sie diesen Quadrat­me­ter einem behin­der­ten Kind!

Angren­zend an das Grund­stück auf dem unser Lifegate Gebäu­de in Beit Jala steht, gibt es nur noch auf der Nord­west Seite ein einzi­ges Stück Land 1.300 qm auf dem eini­ge alte Oliven­bäu­me stehen. Geeig­net für einen Park, eine klei­ne Erleb­nis­welt für Kinder und junge Menschen mit Behin­de­run­gen, aber auch mit dem Poten­ti­al ein Stück des Landes für drin­gend notwen­di­gen Park­raum für Gäste und Mitar­bei­ter zu nutzen und natür­lich die lang­fris­ti­ge Opti­on zu haben, irgend­wann einmal bei Bedarf, die Arbeit um ein weite­res Gebäu­de zu erwei­tern. Schon oft sagten mir die einhei­mi­schen Nach­barn, Mitar­bei­ter und Bauleu­te: „Wenn dieses Land einmal verkauft wird, musst du sofort reagie­ren, das muss dann abso­lu­te Prio­ri­tät haben.“

 

 

Schon lange bat ich den mir bekann­ten Besit­zer, ein loka­ler christ­li­cher Paläs­ti­nen­ser, der in Beit Jala wohnt,  uns ein Vorkaufs­recht einzu­räu­men und als die Grund­stücks­prei­se noch im Rahmen waren, frag­ten wir ihn öfters,  ob er nicht einmal verkau­fen wolle. Er lehn­te bisher immer dank­bar ab. Seit­dem wurde Land in unse­rem Ort, auch durch die Begren­zungs­mau­er nach Isra­el und die dadurch verlo­re­ne natür­li­che Ausbrei­tungs­mög­lich­keit der Menschen in Beit Jala,  immer kost­ba­rer und immer teurer. Das letz­te Mal sprach ich mit ihm im Dezem­ber 2020. Nun rief er am 2. Febru­ar 2021 an und teil­te uns mit, sein Land sei nun zu verkau­fen, ob wir inter­es­siert wären?

Als wir im Jahre 2004 das Land für unser Zentrum erwar­ben, zahl­ten wir noch 65.-USD für den Quadrat­me­ter. Der heuti­ge Preis liegt nun nach inten­si­ven Verhand­lun­gen bei  500.- Euro pro Quadaratmeter.

Das angren­zen­de Grund­stück kostet damit 650 000.-Euro. Wir benö­ti­gen also genau 1300 Menschen die einen Quadrat­me­ter zum Preis von 500.-Euro finanzieren.

Wow, my first thought – human­ly impos­si­ble! Now I’ve thought that very often in my life, impos­si­ble! And some­ti­mes, when I leave the Lifegate buil­ding in the evening and turn around again, I can only say „THANK YOU” with great joy in my heart. How many times in my life have I been asha­med becau­se my beliefs and imagi­na­ti­on were far too small. And then often a quiet voice would say to me: „Trust me, it’s right, you can’t do it, but nothing is impos­si­ble with me!”

So now I can do nothing else than pass this messa­ge on to friends, to pray­ers, to peop­le who have ideas and see oppor­tu­ni­ties that are closed to us and me.

Anyo­ne who can afford it without strugg­ling could buy a squa­re meter and then give it as a present to a disab­led child, and let’s see how many squa­re meters and happy child­ren there will be in the end?

 

Give a squa­re meter from the „Holy Land” as a present to a disab­led child

Mit 500 Euro ermög­li­chen Sie uns einen weite­ren Mosa­ik­stein grün zu färben. Über­wei­sun­gen an dem Empfän­ger „Tor zum Leben e.V.” unter folgen­den Kontodaten:

Bank: Spar­kas­se Main­fran­ken Würzburg

IBAN: DE 88 7905 0000 0002 2675 81

BIC: BYLADEM1SW 

(Spen­den sind in Deutsch­land steu­er­lich absetz­bar. Die dazu­ge­hö­ri­ge Spen­den­be­schei­ni­gung stel­len wir aus, wenn das Projekt abge­schlos­sen ist)

We have the visi­on to reach this incre­di­ble goal! Should the purcha­se of the land, due to the lack of funds, not be achie­ved, the dona­ted money would flow into the ongo­ing work – becau­se every Euro is also in this field needed at the moment. Howe­ver, if you would prefer to have your money trans­fer­red back, you can indi­ca­te this at the office: geschaeftsstelle@​lifegate-​reha.​de

We need many mira­cles in our confu­sed, often fear­ful world.

And we in Beit Jala now wish for a mira­cle – we are curious whether it will happen and whether it will be given to all of us?

With kind regards and the wish for God’s bles­sing and preser­va­ti­on for all of you

Burg­hard Schun­kert and the Lifegate Team